Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Frauenzeitschrift

Online-Magazin für Frauen

Home / Schwangerschaft / Dass Sie können und dass Sie nicht schwanger trinken können? Wichtige Regeln für die Verwendung von Getränken während der Schwangerschaft

Dass Sie können und dass Sie nicht schwanger trinken können? Wichtige Regeln für die Verwendung von Getränken während der Schwangerschaft

/
768 Views

Sie wissen, dass Sie nicht schwanger trinken können? Tipps, die Sie schwangere Frauen trinken können, und was begrenzt sein muss, hilft Ihnen, die richtige Ernährung zu erstellen. Wann und wie viele schwangere Frauen können Kvass, Kaffee, Säfte, Kräutertees, kohlensäurehaltiges Wasser, Wein und Coca Cola trinken??

Dass Sie können und dass Sie nicht schwanger trinken können

Jeder weiß, dass der Lebensweise der zukünftigen Mutter radikal anders als ihr bekannt ist – von vielen Dingen, die sich ablehnen, und etwas, im Gegenteil, zur Ernährung hinzugefügt. Hinsichtlich Richtige Ernährung einer schwangeren Frau – das heißt und schrieb viel (mehr Vitamine, weniger akut und pr.), aber nicht alle über Getränke wissen.

So können Sie zukünftige Mütter trinken, und das ist kategorisch verboten?

Ist es möglich, Kaffee während der Schwangerschaft zu trinken??

Ist es möglich, Kaffee zu trinken

Kaffeeman inhärent bei vielen modernen Frauen. Ohne eine Tasse Kaffee ist es schwierig, an der Arbeit zu beginnen und zu konzentrieren, aber über das Freude dieses Getränks und nein. In bescheidenen Dosen von Kaffee repräsentiert natürlich keine viel Gefahr. In Anbetracht des Inhalts in IT-Koffein sollten die zukünftigen Mütter integriert werden. Warum?

  • Koffein ist vorhanden Aufregende Aktion auf dem Nervensystem.
  • Verbessert die Durchblutung.
  • Deutlich erhöht den Druck (für Mammires Hypertensive – gefährlich).
  • Hat eine diuretische Wirkung.
  • Verursacht Sodbrennen.
  • Es ist verboten von Kaffee und demjenigen, der die Karte diagnostiziert ist – Gestose.

Der Rest der zukünftigen Mütter ist eine ziemlich kleine Tasse Befestigung, nur natürlicher kaustaler Kaffee pro Tag. Und noch besser – ein Kaffeegetränk (eins, das ohne Koffein ist). Und natürlich kein leerer Magen. Wie für lösliche Kaffee und Taschen «drei in einem» – Sie sollten überhaupt kategorisch ausgeschlossen werden.

Ist es schwangerer Tee?

Ist es möglich, Tee zu trinken?

Tea-futive Mama ist nicht kontraindiziert. Aber etwas über seine Verwendung während der Schwangerschaft, die Sie wissen müssen:

  • Präferenz – Kräuter-, Früchte, Grün Tee.
  • Schwarzer Tee für schädlich kann mit Kaffee gleichgesetzt werden. Es tont stark und erhöht den Druck. Vorzugsweise weigern.
  • Brühen Sie keinen Tee zu eng. Besonders grün. Es trägt zur Studie des Wasserlassens und verbessert Herzschlag bei.
  • Verwenden Sie keine Teebeutel (Verwerfen Sie ihn zugunsten von losen, hochwertigen Tee).
  • Ideale Option – Tee von Kräutern Getrocknete Früchte, Blätter. Natürlich, um den Arzt zu konsultieren – können Sie ein oder ein anderes Gras benötigen?. Kamilletee kann zum Beispiel eine vorzeitige Geburt verursachen. Und die Kohlenkörper und der Tee mit Minz. Auch nützlicher Tee von Himbeerblättern und Hagebuthip-Früchten.
  • Alternatives chai (Natürlich) – Lassen Sie verschiedene Vitamine in den Körper kommen. Und trinken Sie nicht mehr als drei Tassen Tee pro Tag. Und Nachttee ist besser auszuschließen.

Wenn wir darüber reden Ingwertee – In kleinen Mengen ist es sehr nützlich und Mutter und Krümel. Aber Vorsicht mit einer Wunderwurzel wird nicht weh tun. Wenn es Fälle von Fehlgeburten gab, sollte der Ingwer auf der Schwangerschaft beseitigt werden. Und schließen Sie es im letzten Trimester aus, um Ärger zu vermeiden.

Ist es möglich, kvass zu trinken?

Ist es möglich, kvass zu trinken

Eine der nützlichsten Getränke ist kvass. Aber wie für seinen Konsum zukünftiger Mütter – hier waren Experten in zwei Lagern aufgeteilt.
Zuerst müssen Sie herausfinden, was Kvass ist? Zuerst dieses Getränk Kann Alkohol enthalten (ca. 1,5 Prozent). Zweitens ist seine Aktion auf dem Körper der Wirkung von Kefir – Stimulation des Metabolismus, der Regulation des Trakts des Trakts ähnlich. KVASS ist auch ein unverzichtbarer Aminosäuren und andere wertvolle Spurenelemente. Und weiterhin Es wird nicht empfohlen, es während der Schwangerschaft zu trinken. Warum?

  • Kvass in Flaschen. Ein solcher KVASs ist nicht wert zu trinken. Das abgefüllte Produkt ist Gase, die nicht durch Fermentation erhalten werden, sondern durch künstlich. Das heißt, kvass aus der Flasche wird eine erhöhte Gasbildung verursachen, und dies ist nicht nur nur Unbehagen im Magen, sondern auch Fehlgeburt.
  • Kvass vom barrel auf der Straße. Das größte Problem ist, dass die Ausrüstung sehr selten einem fälligen Waschbecken unterzogen wird. Das heißt, auf den Röhren / Kranen und im Barrel selbst leben und gedeihen Bakterien. Ja, und die Zusammensetzung von Rohstoffen ist jedem nicht bekannt. Daher sollten Sie nicht riskieren.

Und was danach kvass trinken? Kzwme selbst selbst machen. Rezepte heute für seine Vorbereitung gibt es einen riesigen Betrag. Aber in seiner Qualität werden Sie nicht zweifeln. Wieder ist der Gehalt an Gasen minimal darin, und der Abführmittelwirkung hilft beim Verstopfung, der viele zukünftige Mütter quält. Denken Sie jedoch daran, dass der Inhalt der Hefe in Kwass in Kvass stimuliert, Appetit mit einem Getränk. Und als Ergebnis – zusätzliche Kalorien und Eintrittsfüße, Hände, Gesichter, wenn sie in großen Mengen verwendet werden. Also versuchen Sie es mäßig zu trinken. Sie ersetzen Tees, Kompoten und Säfte sollten nicht.

Ist es möglich, Kakao zu trinken?

Ist es möglich, Kakao zu trinken

Kakao Zukünftige Mütter werden nicht empfohlen. Ursachen:

  • Koffein und Theobromin Als Teil eines Getränks (das ist ein aufregender Effekt auf das Nervensystem).
  • Große Menge Shanelsäure.
  • Allergische Reaktion. Kakao – nicht weniger starker Allergen als Zitraten.
  • Calciumabsorption verhindern.

Ist es möglich, Mineralwasser kohlensäurehaltiges und nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser zu trinken?

Ist es möglich, Mineralwasser zu trinken

Mineralwasser ist zunächst therapeutischer Wirkstoff und erst dann – ein Getränk zum Abschreckendurst. Es ist kohlensäurehalifiziert / nicht kohlensächlich, und seine Zusammensetzung ist Gase, Mineralsalze, biologisch aktive Substanzen.

  • Mineral-Essgießwasser. Für die zukünftige Mutter – keine Brille mehr pro Tag (nicht systematisch). Ein solches Wasser, mit Schwellung in einer schwangeren Frau oder einem Salz im Urin, wird eine ernsthafte Belastung sein.
  • Kohlensäurehaltiges Mineralwasser. Nicht empfohlen.

Reinigen Sie einfaches Wasser, ohne Verunreinigungen, ohne Gase – das Hauptgetränk für die zukünftige Mutter. Wasser sollte sein Zwei Drittel der gesamten Flüssigkeit, Was benutzt Mutter pro Tag?.

Säfte während der Schwangerschaft – was nützlich, und von denen Sie ablehnen sollten?

Ist es möglich, Säfte zu trinken?

Sind Säfte für zukünftige Mutter? Sicherlich ja! Aber nur frisch. Und nicht mehr als 0,2-0,3 l pro Tag. Je mehr Saft – desto aktiver der Nieren. Die Fabriksäfte sind jedoch besser zu umgehen – aufgrund von Konservierungsmitteln und einer großen Zuckermenge. Also, welche Art von Säften kann man, und was – Sie können zukünftige Mütter nicht machen?

  • Apfel.
    Mit der Verschärfung von Gastritis oder Pankreatitis – Müll ablehnen. Mit erhöhter Säure – zur Zucht mit Wasser 1: 1. In anderen Fällen – solide Vorteile.
  • Birne.
    Ab der 2. Hälfte der Schwangerschaft – Müll ablehnen. Birne kann Verstopfung verursachen, und der Darmbetrieb ist aufgrund der Erhöhung der Gebärmutter so schwierig.
  • Tomate.
    Mit erhöhtem Druck und Schwellungen – Missbrauch dieses Safts nicht missbrauchen (es enthält Salz). Andernfalls gehen seine Eigenschaften zu Gunsten (verbessert die Durchblutung, die den Zustand mit der Toxikose erleichtert usw.).
  • Orange.
    Allergikersaft – Sie müssen mit Vorsicht trinken. Erheblicher Minus – die Entfernung von Kalzium, die von einem Kind für die normale Entwicklung benötigt wird.
  • Kirsche.
    Erhöht die Säure im Magen, hat eine laxative Aktion. Mit Gastritis / Sodbrennen sollten Sie nicht trinken. Positive Eigenschaften: Folsäuregehalt, Verbesserung von Zucker und Appetit.
  • Grapefrute.
    Dieses Getränk kann den Effekt einiger Drogen neutralisieren. Die Vorteile von Saft – mit nervösen Erschöpfung und Krampfadern, um den Schlaf und die Verdauung sowie die Druckreduzierung zu verbessern.
  • Karotte.
    In großen Mengen, kontraindiziert aufgrund des Inhalts von Beta-Carotin (nicht mehr als 0,1 ml zweimal pro Woche).
  • Glocke.
    Sie können eine zukünftige Mutter nur in einer verdünnten Form trinken, ein paar Mal pro Woche und exklusiv 2-3 Stunden, nachdem der Saft gekocht ist. Substanzen, die frischen Saft enthalten, können Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen.
  • Birke.
    Es ist nur in Abwesenheit von Allergien an Pollen nützlich – insbesondere mit schwerer Toxikose. Angesichts des Inhalts im Saft von Glukose ist es nicht notwendig, Missbrauch zu erhalten.

Ist es schwangerer Wein?

Ist es möglich, Wein zu trinken

Experten empfehlen künftige Mütter kategorisch von allen Arten von Alkohol ablehnen – vor allem in den ersten beiden Trimestern. Kann nicht sein «Lunge» Getränke. Es kann keinen Nutzen von Wein geben, wenn man bedenkt, dass sich das Baby in Ihnen entwickelt. Wie für Schaden – ist es besser, nicht zu riskieren, dass diese 1-2 Weine nicht durch Probleme verursacht werden, bis zur vorzeitigen Geburt.

Ist es möglich, Kola, Phanti, Sprite schwanger zu trinken??

Ist es möglich, eine Cola zu trinken?

Laut Statistiken, schwangere Frauen, die Gazirovka lieben, Die Zeit voraus. Wenn Sie mehr als 2-4 Gläser Soda pro Tag essen, steigt ein solches Risiko um zweimal. Und dies gilt für jede Art von kohlensäurerierter Limonade. Was ist die Gefahr solcher Getränke??

  • Entwicklung der Behandlung von Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Schwangerschaftsdiabetes.
  • Das Vorhandensein von Phosphorsäure, Negativ auf die Dichte des Knochengewebes. Einfach ausgedrückt, verhindert es die normale Entwicklung des Knorpelkorchelsystems aus dem Fötus.
  • Koffein In Coca-Cola schadet es, das Gehirn des Fötus zu entwickeln und das Risiko einer Fehlgeburt zu fördern.
  • Auch ein kohlensäurehaltiger Getränk ist Die Ursache der Gärung im Darm, Was wiederum, kann zu einer Verringerung der Uterus führen.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar