Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Frauenzeitschrift

Online-Magazin für Frauen

Home / Kinder / Pneumonie in Neugeborenen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Pneumonie in Neugeborenen: Ursachen, Symptome, Behandlung

/
128 Views

Ursachen der Lungenentzündung bei Neugeborenen und Symptomen der Krankheit. Diagnose und Behandlung von intrauteriner Pneumonie: Prognose und Verlauf der Krankheit. Empfehlungen für Eltern

Lungenentzündung – die Erkrankung der Lunge, gekennzeichnet durch den entzündlichen Prozess in ihren Geweben. Die Krankheit erstreckt sich um die Wände der Bronchi. Etwa 15% der vorzeitigen Neugeborenen leiden an dieser Pathologie und etwa 2% der Dundaries.

Pneumonie in Neugeborenen: Ursachen, Symptome, BehandlungDas heißt, neugeborene Kinder sind oft kranke Pneumonien. Erkennen Sie die Krankheit in Symptomen.

Diese Krankheit kann sogar das Kind treffen, das noch nicht geboren ist. In diesem Fall wird die intrauterinische Infektionstyp diagnostiziert.

Intrauterine-Lungenentzündung bei Neugeborenen tritt unmittelbar nach ihrem Erscheinungsbild auf. Der Hauptgrund für das Erscheinungsbild der Pathologie ist die Erkrankung der Mutter während der Schwangerschaft. Wenn die zukünftige Mutter mit einer Ateminfektion infiziert ist, können die Viren aus seinem Körper in die Früchte kommen, zum Beispiel durch Blut- oder Spindelwasser. Das heißt, angeborene Pathologie – das Ergebnis eines ungünstigen Schwangerschaftsgangs.

Die Gründe für die Entwicklung intrauteriner Pneumonie bei Neugeborenen:

  • Angebogene pathogene Faktor – Infektion durchdrungen die Plazenta;
  • Intrauterine Antenatal – von Grundwassergewässern in die Lunge;
  • Intranatal – Durchdringung in die Lunge eines Kindes während der Geburt durch die generischen Pfade der Mutter;
  • Postnatal – Infektion nach der Geburt.

Inflammatorischer Prozess kann Viren, Pilze, Mikroben (Staphylokokken, Streptokokken usw.) Und das einfachste. Darüber hinaus neigen die anatomiephysiologischen Merkmale der Lunge, die Unwissheit der Atemwege (besonders vorzeitig) auf die Entstehung dieser Krankheit auf;.

Risikofaktoren umfassen Blutungen während der Schwangerschaft, das Löschen des ansammelnden Gewässerns vor der Frist, scharfen und chronischen Erkrankungen der Frau während der Babywerkzeuge.

Die Gründe, die zu einer solchen Angst führen können, sind ziemlich unterschiedlich. Manchmal gibt es in Neugeborenen eine sogenannte kombinierte Lungenentzündung – die Krankheit provoziert mehrere ungünstige Faktoren auf einmal. Natürlich ist der Verlauf einer solchen Krankheit eine ernsthafte Gefahr des Lebens, nur geborenes Baby.

In der modernen Medizin werden zwei Wege der Infektion von Kindern identifiziert:

  • Bronchogene – pathogene Mikroflora betritt den Körper direkt durch die Lunge. In der Regel erfolgt eine Infektion während des generischen Prozesses;
  • Hämatogenisch – Die Frucht ist durch Blut durch die infizierte Mutter infiziert. Diese Art der Übertragung ist viel weniger üblich als der erste. Es gibt jedoch beispielsweise eine positive Party, die zukünftige Mutter wird sich unvernünftig anfühlen und an den Arzt wenden, und er wird in seinem eigenen Zug angemessene Behandlung abholen, was einer Frau und ihrem Baby helfen wird.

Angeborene Pneumonie in Neugeborenen: Symptomatomie

Die ersten Anzeichen von Erkrankungen sind in der Regel: Hypotonie, Atemwege, hellgraue Haut. Die Fütterung endet mit Erbrechen, nach ein paar Tagen gibt es einen Krampf des Darms. Beim Zuhören der Lunge sind klein geschobene Keezes wahrnehmbar.

Die Krankheit dauert etwa einen Monat. Gleichzeitig können die Folgen leider zum Tod führen.

Kranke Kinder, die träge und sonline, sie haben ein Schwert, Husten. Oft wird die Krankheit mit den Symptomen des kardiovaskulären Versagens begleitet, das Bloating tritt auf.

Pneumonie in Neugeborenen: Ursachen, Symptome, BehandlungPathologie ist sehr hart bei Neugeborenen, weil ihre Immunität noch nicht gebildet wurde, und die anatomischen Merkmale des Atemwegs tragen nur zur Entwicklung der angeborenen Lungenentzündung bei. Aus diesem Grund gehören neugeborene, dass Neugeborene zur Risikogruppe für die Entwicklung von Pathologien in der Lunge gehören.

Wenn die intrauterine Pneumonie nach der Geburt des Babys und der Entlastung des Mutterschaftskrankenhauses im Monat gefunden wird, ist ein Bezirk Kinderarzt und eine Krankenschwester, um den Status von Krübschen zu untersuchen, regelmäßig sein. Eltern müssen das Kind sorgfältig überwachen, auf eine Vielzahl von Momenten achten, die dazu beitragen können, es zu heilen, zum Beispiel ohne geschwollene, flüssige Stuhl, Brustausfall. Sie müssen auf den Husten und die Art der flüssigen Entladung von der Nase achten.

Aus der von Pathologie provozierten Ursache und der Skala von Lungenschaden hängt vom klinischen Bild ab:

  • Aspirationspneumonie bei Neugeborenen, die durch Bakterien verursacht werden, schreit reibungslos und beginnt häufig mit Temperaturen bis 38 °. Danach erscheint ein nasser Husten, manchmal mit ursrigen Bergen, Brustschmerzen;
  • Wenn eine chemische Anlage in Bronchi gerät, beginnt ein Vergiftung (hohe Temperaturen, schnelles Herzschlag, Ausbruch). Das Sputum wird zum Schaum, rosa. Es tritt auch aufgrund der schlechten Einnahme von Sauerstoff in dem Gewebe auch Cyanose der Haut auf;
  • Wenn Fremdkörper in den Bronchialbaum gelangen, wird der Husten Reflex und schmerzhaft. Es wird dann angehalten, er wird durch progressive entzündliche Prozesse in den Geweben der Lunge ersetzt. Diese Bedingung ist eine besondere Gefahr, da der große Teil des pulmonalen Parenchyms beim überlappenden großen Bronchi ausgeschaltet ist.

Diagnose der Krankheit

Da Brustkinder in einem Krankenhaus behandelt werden sollten, wird die Umfrage an derselben Stelle durchgeführt. Kinder werden zusammen mit Müttern eingeliefert, oder sie sind den ganzen Tag über Eltern im Krankenhaus und verlassen das Baby nur für die Nacht. Die Blutprüfung wird erstellt, auch wenn es früher in der Klinik durchgeführt wurde. Führen Sie auch immer leichtes Röntgenstrahl aus.

Um über den Status anderer Organe und Systeme zu erfahren, erfahren Sie angemessene Forschung, zum Beispiel Blut von Adern, Urinanalyse. In Anwesenheit von Zeugnissen werden andere Verfahren durchgeführt, beispielsweise elektrokardiographie. Die Prognose des Krankheitsverlaufs hängt von den oben genannten Indikatoren ab.

Patienten mit Pneumonie behandeln

Das kranke Kind muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da das Kind sehr schwach ist und die Brust nicht aktiv saugen kann, müssen Sie es öfter als das übliche füttern. Außerdem wird der Krümel periodisch von der Seite an der Seite gedreht, um eine Stagnation in der Lunge zu verhindern. Aus den Atemwegswege müssen Sie den Schleim ständig entfernen.

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung erfolgt Antibiotika, Anregung und Vitamintherapie. Senf, Inhalation, ultraviolette Bestrahlung, Massage, Heilbäder haben sich bewährt.

Der Behandlungsverlauf wählt nur einen qualifizierten Spezialisten aus, der von Form und Schweregrad der Krankheit, dem Zustand des Kindes und seiner anatomischen Merkmale geleitet wird. Es sei darauf hingewiesen, dass ohne Antibiotika die Behandlung von einer Lungenentzündung nicht kostet, aber die Säuglinge können sie nicht trinken, daher in Form von Injektionen Medikamente verschreiben.

Im Verlauf der Pathologie erhielten Drogen von anderen ersetzt. Die Folgen der angeborenen Lungenentzündung, die sich auf das Gewicht an Neugeborenen beziehen, zeichnen sich durch eine Abnahme des Körpergewichts oder der geringfügigen Erhöhungen aus, aber es ist nicht wert, sich zu sorgen, denn nach der Beseitigung von Symptomen verbessert sich der Appetit.

Inhalation von Sauerstoff kann ernannt werden. Damit die Lunge besser gereinigt sind, können sie Kräuter oder spezielle Arzneimittel hinzufügen.

Wenn die Symptome der Vergiftung eher ausgesprochen werden, zum Beispiel weigert sich das Baby, zu essen, die Temperatur nicht fällt, dann ist die intravenöse Injektion der Flüssigkeit vorgeschrieben, das heißt, Dropper. Dies sind in der Regel Salzlösung und Glukose, aber der Arzt kann andere nützliche Substanzen hinzufügen.

Tut nicht ohne antipyretische und appektorantische Drogen. Manchmal herapeutische Kornhacks, die eine Sputterfähigkeit haben, verdünnt zu werden.

Es kann dauern, Immunoglobulin einzuführen – ein Protein mit schützender Effekt – fertige Antikörper, die sich mit dem ursächlichen Agenten befassen werden.

Prognostisch. Wie ist die Lungenentzündung bei Neugeborenen

Pneumonie in Neugeborenen: Ursachen, Symptome, BehandlungWenn Sie mit der Behandlung mit der Behandlung beginnen, beeinflussen die Entzündungen nicht den allgemeinen Zustand. Ohne Therapie nach der Anämie des akuten Prozesses wird die Zeit der Asthenisation beobachtet – das Kind wird träge, schläfrig, der Appetit verliert.

Manchmal gilt Entzündungen auch bei effektiver Behandlung für gesunde Gewebe. Dies ist auf die anatomische Struktur der Gewebe der Lunge zurückzuführen, sodass sie Schwellung von Lungen oder Lungenausfall bilden kann.

Entzündungen können sich auf die Pleurr ausbreiten, dann wird die Pleurissie auftreten, was es schwierig macht, zu atmen. In sehr schwierigen Fällen tritt Gewebezerstörung auf den betroffenen Bereichen auf, dann sind Hohlräume in den Lungen gebildet.

Denken Sie daran, dass Sie nicht unabhängig diagnostiziert werden, noch eine angemessene Behandlung ernennen. Ziehen Sie den Arzt nicht an!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar