Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Frauenzeitschrift

Online-Magazin für Frauen

Home / Kinder / Allergie bei Kindern

Allergie bei Kindern

/
103 Views

Anzeichen von Allergien bei Kindern an verschiedenen Altersgruppen. Lebensmittelallergie. So machen Sie eine hypoallergener Ernährung. Welche Salben helfen von allergischer Hautausschlag

Allergien in verschiedenen Formen treten jedes dritte Kind des Vorschulalters auf. Besonderes Anliegen über die Eltern ist allergisch in BREUIT-Babys, und dies ist ziemlich erklärt, denn das weniger Alter, der schwächer der Kinderkörper, und desto gründlicher sollte die Auswahl der Arzneimittel und Diät sein. Gleichzeitig sind ihre Symptome aus den ersten Stunden hell und spürbar, was die Definition und Behandlung von Allergien bei Kindern erleichtert.

Symptome und Arten von Allergien bei Kindern

Anzeichen von Allergien bei Kindern sind die vielfältigsten. In der Regel in Anwesenheit von mehreren Anzeichen, die es zu verstehen, dass es genau allergische Symptome ist. Es ist schwieriger, Allergien auf eines von jedem Zeichen zu vermuten, aber diese Situation ist eher selten.

Die Symptome ergeben sich aus dem Gastrointestinaltrakt, Atemorgane, Hautabdeckung und einiger anderer Organe.

Sie zeigen sich wie folgt:

  • Allergie bei KindernBabys: Nachhaltige Durchmesser, atopische Dermatitis, Urtikarien, Bauchschmerzen, Darmkolik, Gase, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Springen;
  • Bei Kindern der Vorschule und jüngerer Schulalter: atopische Dermatitis, Urtikaria, Bauchschmerzen, Koliken, Gase, Verstopfung, Durchfall, zyklisches Erbrechen, allergische laufende Nase, sehr selten – anaphylaktischer Schock;
  • Jugendliche: atopische Dermatitis, Gastroenterocolon, gereizbares Darmsyndrom, Stomatitis, Konjunktivitis, allergische laufende Nase, Ödeme-Hals, Migräne, anaphylaktischer Schock.

Es ist wichtig zu wissen, dass atopische Dermatitis mit rotem trockenen juckten Ausschlägen aus der Inhalation von Staub, Pollen, Tabakrauch, Kontakt mit PET-Haaren aufgrund der Übertragung eines Babys bis zur künstlichen Fütterung oder der erblichen Prädisposition auftritt.

Allergische laufende Nase mit reichlichem Entladen aus der Nase, schwieriger Atmung, Juckreiz in der Nase und Augen können auch aus der Form im Haus erscheinen. Und nur Nahrungsmittelallergien bei Kindern werden von einem Komplex von gastrointestinalen Manifestationen, Hautausschlag, Schwindel und manchmal kalt begleitet.

Basierend auf den Hauptzeichen, beseitigen Sie sofort Hausquellen von Allergenen und entfernen gefährliche Produkte aus der Ernährung.

Essensallergien

Mit dem geringsten Verdacht, schließen Sie sofort Produkte aus der unten stehenden Liste aus. Allergie in einem Kinderkind bedeutet, dass die Mutter diese Produkte ablehnen muss, denn durch Milch aus ihrem Körper fallen Allergene in den Bauch. Dann sollte der Test des Babys vom Arzt untersucht werden, wodurch der Blutversuch für Immunreaktionen ist.

Um herauszufinden, was das Produkt eine Reaktion hat, sollte es allmählich ein neues Produkt eintreten, wenn alle zwei oder drei Tage ein neues Produkt eindringen, das aufzunehmen und ggf. das Ergebnis schreibt.

Um diesem Schema effektiv zu folgen, müssen Sie ein neues Produkt einführen, um es von einer anderen Gruppe mitzunehmen. Dies wird dazu beitragen, ein Kreuz zu vermeiden – wenn eine Allergie von einem Kind auf einem einzigen Produkt an andere Produkte von derselben Gruppe geht.

Gruppe von Lebensmitteln Allergenen:

  • Allergie bei KindernProteine ​​von tierischen Ursprungs: Milch, Hühnereiern, Fische, Muscheln, Tintenfisch;
  • Brei: Weizen (Manna, Poltava, Artek), BIAS (Pearl), Mais, Pshlin;
  • Bohne: Bohnen, Sojabohnen, Linsen, Erbsen, Erdnüsse;
  • Regenschirm: Petersilie, Sellerie, Karotten, Zwiebeln;
  • Polen: Kartoffeln, Tomaten, Aubergine, Süßpfeffer;
  • Kürbis: Kürbis, Wassermelone, Melone;
  • Zitrusfrüchte: Orange, Zitrone, Mandarin, Grapefruit, Kalk;
  • Kreuzigung: Senf, Rettich, Meerrettich;
  • Zusammensetzung: Blattsalat;
  • Heide: Cranberry, Lingonberry;
  • Rose farbig: Erdbeere, Erdbeeren, Äpfel (rot), Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche, Mandeln;
  • Kakaoöl.

Probleme können künstliche Zusätze, Karamell, Stärke, Essig, Zitronensäure, alle Arten von Paprika und würzigen Kräutern, Kondensmilch und Milchpulver verursachen.

Grunddiät mit Nahrungsmittelallergien

Beobachten Sie streng eine strikte Ernährung für ein kleines Kind, das mit Abbau, Hypovitaminose, Appetitlosigkeit ist. Daher ist es äußerst wichtig, nach dem Schema zu handeln, indem er neue Produkte ausprobiert, um die hypoallergenerische Ernährung hinzuzufügen, um die maximale Menge an sicheren Produkten zu finden und die Fähigkeit zu füttern, das Baby ernährungsphysiatisch und diverse zu füttern.

Die am schwierigste in der Diät mit Allergien bei Kindern besteht darin, die folgenden Produkte auszuschließen und zu ersetzen: frische massive Milch, Weizengerichte (Brei und Brot), rotes und orangefarbenes Gemüse, Früchte, Beeren, Zucker, alle Fisch- und Seeprodukte, Geflügelfleisch , Pilze, Würstchen, geraucht.

Die tägliche Ernährung kann aus neutralen Produkten bestehen, wenn ihnen keine individuelle Intoleranz ist.

Gekochtes Kalbfleisch und schwache Brühe aus ihr. Reis und Hafermehl eignen sich hervorragend mit der Verschärfung von Allergien, wir können allmählich eine Buchweizenkruppe geben. In Abwesenheit von Meteorismus (Gase) wird ein Stück Roggenbrot nützlich sein.

Allergie bei Kindern

Aus Gemüse – mit Vorsichtskartoffeln, ohne Einschränkungen geschälte Gurken, gedämpfter Zucchini, Kohl (außer rot und Brokkoli). Von grünem bis salat kann man ziemlich ein bisschen dill hinzufügen.

Früchte sind in kleinen Mengen erlaubt: Äpfel ohne Peel (nur grüne Sorten), sorgfältig weiße Trauben, Birnen. Aus Beeren können Sie weiße Johannisbeeren, Stachelbeeren, Blaubeeren, seidig, aber nur eine Art Berry in 2-3 Tagen ausprobieren. Nüsse sind ausgeschlossen.

Verriegelte Produkte können sitzen – eine kleine Menge fettarmer Kefir, Joghurt oder Joghurt ohne Zucker- und Geschmackszusätze. Für eine Reihe von Fetten in der Ernährung müssen Sie nur raffiniertes Sonnenblumenöl und Heizöl verwenden.

Externe Drogen aus Allergien

Mazi für Kinder aus Allergien helfen Hautsymptome und werden in einem Komplex mit einer Diät eingesetzt und ggf. mit Antihistamin- oder Hormonmedikamenten. Nach Analysen bei der Beratung ernennt der Arzt eine bestimmte Salbe, die die einzige Medizin im Kampf gegen Allergien sein kann.

Mit äußerster Vorsicht sollte mit Antibiotika-Hafer behandelt werden: Levosin, Levomecol, Fucidin, mit Erythromycin, Gentamicin, Lincomycin -, da sie selbst eine neue Quelle von Allergien werden können.

Hormonelle oder nichtsteroide Drogen – dies ist das zweite Echelon der Fonds, wenn nichts anderes hilft, und Ausschlag liefert das Kind der Qual.

Allergie bei KindernAlle können nur von 4 Monaten eingesetzt werden, was zu einer dünnen Schicht auf der Haut führt.Dies sind Medikamente wie Advantan, ELOC und Flutinar.

Mit guten Ergebnissen einer hypoallergenen Diät kann nicht aggressiver Hautausschlag durch nichtsteroidale Salben reduziert werden: ELIODE, BEPanten und MOUNDAHIL. Sie schießen Reizungen, Juckreiz, Brennen, die dem Kind einen lang erwarteten Urlaub verleihen, und wird sich beruhigen. Die Salbe trägt auch zur Heilung von Rissen, Waffen und anderen Hautveränderungen bei, verhindert die Kämmung und Infektion möglicher Wunde.

Kinderallergie mit angemessener Behandlung, Einhaltung der Ernährung, gesunden körperliche Anstrengung, Hygiene und eine ruhige psychologische Situation rund um das Kind, nach 2-3 Jahren ohne Spur, ist für den Erwachsenen selten aufbewahrt.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar