Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Frauenzeitschrift

Online-Magazin für Frauen

Home / Kinder / Sind Honig und Stillen kompatibel?

Sind Honig und Stillen kompatibel?

/
173 Views

Ist es möglich, die Mutter zu stillen, es gibt Honig mit Tee?? Warum es wichtig ist, die Reaktion des Körpers des Kindes an ein neues Produkt zu beobachten? In welcher Menge ist es für einen Frauenverbrauch zulässig?

Es ist bekannt, dass Frauen im Stillen des Stillens kontraindiziert sind. Übermäßige körperliche Anstrengung, Alkohol, Rauchen, die Verwendung bestimmter Drogen – all diese Dinge liegen für eine stillende Mutter unter einem strengen Verbot. Darüber hinaus: Jedes von dem neue Mammy verwendete Produkt kann aggressive Reize für einen sanften und zerbrechlichen Säuglingsorganismus sein.

Da ist oder nicht da – das ist, was die Frage ist ..

Von der Diät ausgeschlossen Räucherte, scharfe und gebratene Gerichte, Süßigkeiten … und manchmal scheint es, dass Sie buchstäblich sind «Gesenkt» Für etwas Leckeres. Ein leicht zu essen, einen Kuchen oder ein Stück Schokolade, die Augen einer Frau fallen auf Honig. In der Tat gibt es eine wunderbare Alternative zur gewöhnlichen Süßwaren mit Zuckerfreundschaft.

Aber es ist so ein sicherer Nektar für die Gesundheit von neugeborenem Baby?

Sind Honig und Stillen kompatibel?Honig ist recycelte Nektarfarben und -pflanzen. Je nachdem, welche Art von Vertretern der Flora fleißige Bienen arbeiteten, kann das Produkt Buchweizen, Lipov, Akaciyev, Ryabinov, Kastanie, Peduchnikov, Dyagil und t sein.D.

Wenn die Bienen Nektar nicht mit einer bestimmten Pflanze gesammelt haben, aber aus mehreren, heißt es Blumen.

Die am nützlichsten in der Volksmedizin gilt als Limettenhonig.


Es hat eine starke entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung, daher ist es eine ausgezeichnete Medizin von Arvi, Bronchitis und Tonsilliten. Im Allgemeinen behält jeder Nektar die Eigenschaften dieser Pflanze bei, aus der er montiert wurde. Also ist er berühmt dafür «Vitaminbombe» Für unseren Körper. Dieses Produkt wird von denjenigen geschätzt, die Diät und gesunde Ernährung üben. Sie betrachten es den nützlichsten und leckeren Ersatz für einen gewöhnlichen Zucker. Aber ist es möglich, Honigstillmutter zu essen?

Wertvolle Eigenschaften des Produkts

Honig ist berühmt für die Fülle von vorteilhaften Eigenschaften für den menschlichen Körper. Es wird als echter medizinischer Mittel für verschiedene Krankheiten genommen. Es ist nützlich, wenn die Entzündung des Gastrointestinaltrakts, der Leber und der Nieren. Exzellent bewährt sich als Naturmedizin für Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Das Produkt bringt perfekt mit saisonalen Erkrankungen und hockt Erkältungen in epidemiologischen Zeiten.

Übrigens sind Frauen in der Laktation, die empfohlen wird, Kleehonig zu sein, da er den Zustrom der Muttermilch normalisiert und sich für Mutter und für ihr Baby fühlerte.

Sind Honig und Stillen kompatibel?Das Produkt wird von dem menschlichen Körper perfekt aufgenommen. Es beteiligt sich an komplexen metabolischen und anderen biochemischen Prozessen, angereichertes Blut mit verschiedenen Vitaminen, Mikro- und Makroelementen, wertvollen Enzymen und Aminosäuren sowie biogenen Stimulanzien. Blumennektar enthält eine hohe Menge Vitamine – Retinol, Thiamin, Ascorbinsäure, Tocopherol, Philloxinon für jede Person. Es umfasst Mangan, Eisen, Kobalt, Chrom, Mangan, Phosphor, Blei, Kalzium und Magnesium.


Es scheint, dass es kein perfektes Produkt für Pflegemutter gibt?

Die mögliche Gefahr des Ernährung von Honig während des Fütterns des Neugeborenen ist jedoch in seiner hohen Allergenizität. Dieses Produkt ist ein starker Allergen von sich selbst, und selbst ein Erwachsener kann an einer unerwünschten Reaktion leiden, wobei sie in exorbitanten Mengen aufnimmt.

Da der einzige Verbraucher der Muttermilch ein Kind ist, dessen Körper nicht an die Konfrontation verschiedener Reize angepasst ist, ist Nektar-Pflegemutter noch besser von der Ernährung ausgeschlossen. Immerhin werden automatisch alle Substanzen, die mit Lebensmitteln in ihr Blut fallen, automatisch an das Kind übertragen. Und leider sind sie weit davon entfernt, ihn immer zu tragen.

Honig beim Füttern: kategoriales Tabu?

Trotzdem kann sich die neuhändige Mutter selbst ein Löffel leckeres Schatz verschieben, insbesondere wenn es ein bestimmtes Zeugnis erfordert, oder ein banales Verlangen, das Produkt zu probieren.

Achten Sie darauf, der Kinderreaktion zu folgen!

Stornieren Sie dringend die Verwendung von Nektar in einer beliebigen Menge, wenn das Neugeborene solche Symptome hat:

  • Sind Honig und Stillen kompatibel?Anliegen und Weinen ohne sichtbare Gründe;
  • Das Vorhandensein eines roten oder rosa Hautausschlags auf Gesicht und Körper;
  • Ändern des Hautschattens;
  • Juckreiz- und Hautpeeling in der Wangenfläche (ein solches Phänomen wird oft als Diathese bezeichnet);
  • Das Vorhandensein von Durchmesser in Übereinstimmung mit allen Regeln und Normen der Hygiene;
  • Das Erscheinungsbild der Waagen auf der Kopfhaut.

Ein Kind kann auch eine allergische Rhinitis oder Erkrankungen aus dem Verdauungstrakt – Colic, Verstopfung oder Durchfall, Meteorismus beginnen.

Wenn Sie eine der aufgelisteten störenden Zeichen gefunden haben, schließen Sie Allergen von Ihrer Ernährung aus. Es wird nicht überflüssig sein, den Arzt mit einer detaillierten Präsentation dessen anzusprechen, was passiert ist. Beachten Sie, dass mit der weiteren Verwendung des Blumennektars bei einer negativen Reaktion des Babys durch Schwellung von Chinqu provoziert werden kann, was tödlich ist, insbesondere für den schnellen Säuglingsorganismus.

Ist es möglich, eine stillende Mutter mit Tee mit Tee zu essen??

Wenn ein Kind keine negative Reaktion hat, kann ein Löffel Honig mit diesem Getränk betrunken sein. Aber in diesem Fall ist es die Vorsicht wert. Wenn Sie zum Beispiel zu heißen Tee trinken, sollten Sie dieses Produkt nicht dazu hinzufügen.

Wenn der Honig über 40 Grad erhitzt wurde, verliert der Honig automatisch absolut all seine vorteilhaften Eigenschaften und wird sogar schädlich!

Die Tatsache ist, dass das Produkt mit intensiver Erwärmung (60 Grad oder mehr) eine solche Substanz als Oxetyl-Fourfurol erzeugt, was nicht nur schädlich sein kann, sondern auch möglicherweise gefährlich für das Körper des Körpers. Daher ist die Zugabe von Nektar nur in warmem Tee oder Kräutergetränk zulässig.

Hidden Honiggefahr für Ihr Baby

Sind Honig und Stillen kompatibel?Und doch, Pflegehonig kann oder nicht?

Wie wir bereits gesprochen haben, ist es sehr wichtig, die Anzahl der gegessenen Produkte nicht zu missbrauchen und die Reaktion des Babys sorgfältig zu überwachen. Alle diese Regeln sind jedoch relevant, wenn Ihr Baby bereits mehrere Monate stattfindet.

Tatsache ist, dass das unbehandelte Produkt Kontroverse Bakterien Clostridium Botulinum enthält.

Sie sind äußerst gefährlich für Kinder unter 6 Monaten, weil sie eine solche schwere Pathologie als Kinderbotulismus provieren können. Es wird normalerweise als akuter Vergiftung manifestiert und beinhaltet viele verschiedene Komplikationen aus dem allgemeinen Gesundheitszustand. Wenn ein saures Medium im Magen des Kindes ausgebildet ist, wie ein Erwachsener (und dies näher an der Hälfte des Jahres), hört auf, anfällig für diese Mikroorganismen zu sein, und deshalb verliert Honig eine mögliche Gefahr für ihn.

Einige Ärzte argumentieren, dass die Streitigkeiten im Magen der Mutter neutralisiert werden, was bedeutet, dass sie nicht in die Muttermilch fallen. Diese Tatsache ist jedoch nicht wissenschaftlich bewährt, und wenn Sie also ein sehr kleines Kind füttern, lohnt es sich nicht. In seiner reinen Form, Honig kategorisch unmöglich, einem Kind ein Kind zu geben, selbst wenn er keine allergische Reaktion auf dieses Produkt hat.

Also haben wir uns herausgefunden, bis der Zeitpunkt den Moment, in dem es optimal mit Honig klettern würde, optimal klettern würde. Das recycelte Produkt kann jeden zweiten Tag an einem Teelöffel (ab dem Alter eines Kindes von 4-6 Monaten) und täglich (nach dem Erreichen eines Halbjahresalters) verwendet werden.

Nach den neuesten Forschungsdaten, echten Allergien auf Honig (oder eher – auf Pollen von Pflanzen und Farben, die darin enthalten sind), leiden ein vernachlässigbarer Bevölkerungsanteil. Auf Antibiotika werden viel mehr Fälle von Allergien beobachtet, die von professionellen Metzgern sowie Zuckersirupen und Geschmackszusätze erlaubt sind, die ein gefälschtes Produkt enthalten.

So ermitteln Sie die Qualität und Authentizität von Honig?

  1. Sind Honig und Stillen kompatibel?Öffnen Sie das im Laden oder auf dem Markt gekaufte Gefängnisse;
  2. Setzen Sie Honig-Teelöffel auf eine saubere Untertasse;
  3. Tropfen ein Tropfen Jod;
  4. Beobachten Sie die Reaktion für eine Minute;
  5. Wenn Jod eine blaue oder lila Tönung erworben hat, vor Ihnen der übliche gefälschte Sirup. Wenn Sie Ihre ursprüngliche Farbe behalten oder etwas heller geworden sind, haben Sie die richtige Wahl getroffen und ein Naturprodukt gekauft.

Wir sortierten wir, ob es möglich ist, Honig in der Ernährung zu essen. Seien Sie vorsichtig und denken Sie daran, dass alles gut ist, sollte in Maßen sein. Lass dein Baby gesund und glücklich sein!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This div height required for enabling the sticky sidebar