Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Frauenzeitschrift

Online-Magazin für Frauen

Home / Kinder / Warum Neugeborene Kinder unter Dysbakteriose leiden

Warum Neugeborene Kinder unter Dysbakteriose leiden

/
115 Views

Warum die Dysbakteriose Neugeborene und Säuglinge beeinflusst. Symptome der Krankheit. Wie man Verletzung identifiziert. Behandlung von Dysbakteriose bei Neugeborenen

Dysbacteriose – Verletzung der gesunden Darmmikroflora. Eine der wichtigsten Gefahren dieses Staates ist, dass es keine charakteristischen Symptome hat, daher ist es notwendig, das Problem in der Zeit zu diagnostizieren und zur Behandlung weiterzumachen.

Warum Neugeborene Kinder unter Dysbakteriose leidenBesonders wichtig, um zu beseitigen oder zu verhindern Dysbakteriose In einem neugeborenen Baby. In der überwältigenden Mehrheit der Fälle tritt die Krankheit bei Säuglingen aufgrund spät auf die Brust auf.

Müttermilch normalisiert das Gleichgewicht von Bakterien, die die Darmmikroflora bilden. Man kann sagen, dass es eine natürliche Medizin ist. Es hat sich bewährt, dass der Verstoß gegen Kinder bis zum Jahr oft aufgrund seltener Anwendung auf die Brust ergibt. Die Risikopruppe umfasst diejenigen, die auf künstlicher Fütterung sind.

Wie und warum sich die Dysbakteriose in Neugeborenen manifestiert

Alle Kinder sind mit einem sterilen Darm geboren. Sogar im Mutterleib erhält die Früchte von der Mutter des Antikörpers sowie wichtige genetische Informationen, die das Immunsystem bilden. Unmittelbar nach dem Auftreten unnötiger und nützlicher Bakterien im Darm. Der erste Kontakt mit deren passiert direkt während des generischen Prozesses.

Das Kind, das an den generischen Pfaden der Mutter vorbei ist, erhält von ihm fermentierte Eierbakterien. Das erste, das sich auf die Brust beantragt, ist auch ein wichtiger Faktor, der es ermöglicht, in den meisten Fällen die Dysbiose von Neugeborenen zu vermeiden.

Bereits am zweiten Tag des Lebens hat das Kind eine gewisse Bifiidoflora im Darm, wodurch er nicht krank werden kann. Am siebten Tag nach der Geburt beträgt der Darm eines gesunden Kindes 99% in Bifidobakterien. In diesem Fall ist das Risiko von Dysbakteriose nahezu gleich Null.

Die Entwicklung der Erkrankung wird durch künstliche / gemischte Fütterung, der Wahl der unangemessenen Futter, die Wahrscheinlichkeit, die Nährstoffmischung, beeinflusst.

Diese Faktoren erhöhen das Risiko einer Krankheit erheblich, da der Niveau an nützlicher Lacto und Bifidobakterien wesentlich verringert wird, wodurch die Anzahl der böswilligen Mikroorganismen zunimmt. In diesem Moment entwickelt sich die Krankheit, da die Anzahl der pathogenen Mikroflora zunimmt.

Ein weiterer Faktor, der in der Lage ist, eine Dysbakteriose bei Neugeborenen zu verursachen, ist der Empfang von Antibiotika. Verletzung des bakteriellen Gleichgewichts wird von schweren, ziemlich unangenehmen Symptomen begleitet.

Die antibakterielle Therapie hat auch bei Erwachsenen einen starken Effekt, der Stress verursacht, und für kleine Kinder ist es immer extrem gefährlich. Die Behandlung von Antibiotika sollte immer mit Präventionsmaßnahmen begleitet werden, um den normalen Darmzustand wiederherzustellen, andernfalls kann die gebildete Flora vollständig zerstört werden.

Das Risiko der Erkrankung hängt von dem Breitengrad des Spektrums des Medikaments ab. Darüber hinaus kann das Antibiotikum zu einer Verletzung führen, wenn sie eine stillende Mutter braucht. Dann wird das Medikament in Muttermilch aufgenommen, was den Körper der Kinder negativ beeinflusst.

Symptome und Anzeichen von Dysbiose bei Neugeborenen

Warum Neugeborene Kinder unter Dysbakteriose leidenDas klinische Bild der Krankheit ist nicht spezifisch. Die Gefahr dieser Verletzung manifestiert sich in der Tatsache, dass es keine Symptome für diese Angst gibt.

Symptome sind oft indirekt, daher sollten Eltern von kleinen Kindern auf misstrauische und gefährliche Signale aufmerksamer sein, so dass bei Bedarf die Analyse der Kot für das Vorhandensein von Dysbiose bestehen und zur Behandlung gehen.

Die Hauptsymptome, die eine Verletzung des Restbetrags der Darmflora hinweisen:

  • Schmerz im Bauch. Schwimmen, Koliken, Götter, Fahrschmerzen – Anzeichen von Verdauungsproblemen. Wenn Bloating und Schmerz dauerhaft beobachtet werden, dann die Wahrscheinlichkeit, dass die Baby-Dysbakteriose sehr hoch ist;
  • Verletzung des Hockers. Es kann sich in der Schwierigkeit der Defäkation manifestieren, Durchfall, Verstopfung, intolerante Lebensmittelpartikel können in Kot anwesend sein;
  • Schleimgewichtskonsistenz, sie riechen unangenehm, haben eine nicht standardmäßige Farbe. Kot werden oft wässrig oder grünlich;
  • Häufiges Jeling nach dem Füttern. Manchmal tritt Erbrechen oder verstärkte Gasbildung auf;
  • Der allgemeine psycho-physiologische Zustand des Kindes ändert sich. Normalerweise werden Kinder unruhiger, launischer, schlafen gut. In der zweiten Stufe der Krankheit verschwinden. In diesem Fall lehnt der Krümel die Nahrung ab, oft weinen, es gibt einen Gewichtsverlust. Verschlechtert den Zustand der Haut, Nägel, Haare signifikant verschlechtert;
  • Milch oder Mischung für künstliche Fütterung verdaut schlecht. In diesem Fall sind Partikel mit unverdautem Nahrungsmitteln, Schleim, manchmal sogar Blut in Kot spürbar;
  • Sehr oft in Kindern vor dem Hintergrund der Unordnung der Darmflora manifestiert sich die atopische Dermatitis (oder die Diathese). Häufig tritt diese Krankheit aufgrund vorzeitiger Stillstillstände auf. Eine Reizung, Hautausschlag, andere allergische Reaktionen treten auf der Haut auf. Es wird davon ausgegangen, dass das Kind nicht standardmäßig auf das bekannte Lebensmittel reagieren kann.

So diagnostizieren Sie die Pathologie?

Es ist erwähnenswert, dass die Dysbakteriose selbst keine Krankheit ist. Dieser Zustand ist eher eine gleichzeitige Verletzung, die jedoch äußerst negativ die Gesundheit und die normale Entwicklung des Kindes auswirkt. Nicht aufspezifische Symptome zeigen nicht immer Probleme mit dem Darm, in einigen Fällen handelt es sich um ein Zeichen völlig unterschiedlicher Probleme im Körper.

Wenn die Symptome lange genug beobachtet werden und nicht einmal mit normaler Fütterung verschwinden, ist es lohnenswert, eine Analyse der Dysbakteriose vorzunehmen. Nur eine biochemische Studie ermöglicht es Ihnen, Verletzung in Säuglingen zu erkennen, da seine Anzeichen zu unwichtig sind, um andere Methoden für die Diagnostik zu nutzen und ohne Laborprüfung zu verzichten.

Bei den Bedingungen des Labors, der Zusammensetzung der Brustkot für das Verhältnis pathogener und nützlicher Flora.

Als Sie Dysbakteriose bei Neugeborenen behandeln können?

Was sollten Eltern?? Zunächst müssen Sie den Arzt besuchen. Tatsache ist, dass das Verdauungs- und das enzymatische System des Kinderkörpers noch nicht vollständig ausgebildet sind und von ihren falsch ausgewählten Medikamenten sehr schnell verdorben werden kann. Nur ein Kinderpediatiker kann bakterielle Arzneimittel verschreiben, die zur Normalisierung der Darmmikroflora vorgesehen sind.

Sehr oft ziehen moderne Eltern vor, Kinder unabhängig von Bifido- und Lactobacilli zu behandeln, aber es kann nur die Situation verschlimmern. Die Behandlung sollte mit der Bestimmung der Ursache der Dysbiose und nicht mit der Beseitigung von Symptomen beginnen.

Es lohnt sich, sich daran zu erinnern, dass dieser Verstoß sekundär ist, den ursächlichen Faktoren, die es verursachen. Beseitigung der Sache, die Sie das Problem loswerden!

In einigen Fällen sind Kinder Staphylokokken oder Pilz-Dysbakteriose bei Kindern. Dann impliziert die Behandlung den Empfang von Medikamenten, die diese Infektionen beseitigen sollen. Vergessen Sie nicht die allgemeine Felgentherapie, die auf die Verbesserung der Immunität abzielt.

Merkmale der Behandlung

Der Kurs der Therapie ist komplex und ausreichend lang.

Elternzucht müssen geduldig sein und müssen an den Medikamenten mit Drogenempfänge einhalten:

  • In der ersten Stufe wird der Betrag verringert oder vollständig von pathogenen Mikroorganismen mit spezifischen Bakteriophagen und Darm-Antiseptika entfernt. Mit schwerer Krankheit sowie in Abwesenheit der Ergebnisse der sanften Behandlung werden Antibiotika verschrieben;
  • In Kombination mit antimikrobieller Therapie werden Sorbentien verwendet, die adstringierende Wirkungen aufweisen und unnötige Bakterien entfernen, die sich im Darmlumen befinden;
  • Enzympräparate werden vorgeschrieben, um die Verdauung und Ansaugung von Lebensmitteln zu erleichtern;
  • Warum Neugeborene Kinder unter Dysbakteriose leidenNachdem sie böswillige Bakterien losgelassen wurden, werden Vertreter normaler Mikroflora in den Darm – Lacto und Bifidobakterien, die das Kind für 2-3 Wochen gegeben ist;
  • Dann muss ungefähr 10-14 Tage das Kind Drogen nehmen, «Fingern» normale Mikroflora;
  • Danach akzeptiere wieder Bifi- und Lactobacillia weitere 2-3 Wochen. In einigen Fällen ist der Darmabwicklungsprozess nützliche Bakterien sehr langsam, dann muss der Empfang von Medikamenten wiederholt werden.

Die Behandlung und Prävention von Dysbakteriose bei Neugeborenen sollte eine Fahrtkorrektur umfassen. Zum Kind bringen Sie die notwendigen Nährstoffe mit Muttermilch, die Diät der Mutter sollte mit Vitaminen angereichert werden. Füttern Sie so viel wie möglich zerbröckelnde Brüste.

Sogar teilweise Ernährung in der Muttermilch dient als Garant für Support und ordnungsgemäße Bildung von normaler Darmmikroflora in einem Neugeborenen und Kind.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar