Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Frauenzeitschrift

Online-Magazin für Frauen

Home / Kinder / Was tun, wenn es wenig Muttermilch gibt??

Was tun, wenn es wenig Muttermilch gibt??

/
156 Views

Wie ist es, wenn es nach der Geburt eines Kindes wenig Muttermilch gibt?? Müssen versuchen, die Laktation zu stimulieren. Die Hauptsache ist es, es zu wissen, wie es geht

In Ihrem Leben kam es sehr berührend und gleichzeitig verantwortungsvoller Moment – Sie wurden zu einer Mutter. Das Kind, das neun Monate in deinem Herzen lebte, wurde geboren. Aber als die Euphorie vom ersten Treffen mit dem Krümel bestanden hat, steht die junge Mama mit einer Reihe von Schwierigkeiten: Pflege und Stillen eines Kindes.

Was ist, wenn es wenig Muttermilch gibt?Insbesondere neue Eltern sind im Moment gestört, kann sie das Neugeborene bewässern. Oft sind es nur die grundlosen Ängste von Frauen, die zum ersten Mal Mütter geworden sind. Aber was zu tun ist, wenn der Elternteil wirklich ein wenig von Milch mit Stillen erzeugt ist? Wie man die Laktation herstellt?

Einige Sowjets stillende Mama

Bevor ich diese dringenden Fragen beantworte, möchte ich ein paar Worte zum Prozess der Milcherzeugung sagen. Für ihn als Antwort eines Hormons, das prolaktiniert ist. Und je aktiver das Kind saugt, desto besser wird es produziert «Lebensmittel».

Kroch fängt an, die Brust zu saugen, die Anzahl der Prolaktin in Minuten erhöht sich. Ärzte glauben, dass das Hormon am besten in den Morgenstunden gebildet wird: von 3 bis 8. Natürlich, sofern Sie zu diesem Zeitpunkt ein Kind an der Brust anbringen.

Bei der Erhöhung der Laktation ist die Häufigkeit der Fütterungsfütterung von Krümel von Vorteil, wie richtig, wie richtig er Ihren Brustwarzen erfasst. Aber was ist, wenn es wenig Muttermilch gibt?? Lass uns versuchen, es herauszufinden.

Zunächst müssen Sie als stillende Mutter in ihrer Macht zuversichtlich sein. In der Stillung, dem Glauben an sich und einen ruhigen, ruhigen Ort zum Füttern eines Neugeborenen. Aber Sie müssen verstehen, dass Sie nur die Produktion von Prolaktin erhöhen, die Laktation erhöhen können.

Einige Frauen haben sogar ihre eigenen «Geheimnis» Rezepte von Getränken, die die Milchproduktion verbessern. Es kann ein Abkoch von Brennnessel, verschiedenen Kräutern usw. sein. Junge Mütter, die eine oder andere Infusion für die Stimulation der Stimulation und der Wahrheit wählen, sehen einen positiven Effekt.

Aber stillende Experten glauben, dass es eher psychologisch ist, anstatt therapeutischer Empfang. Es wurde übrigens festgestellt, dass bestimmte Frauen gewöhnlichen heißen Tee mit Zucker oder mit einigen Leckereien helfen.

Tatsache ist, dass das Essen einer Art Lieblingsprodukt, pflegende Mutter ein Gefühl der Zufriedenheit, und ein anderes Hormon wird entwickelt – Oxytocin, das sich auch positiv auf die Laktation auswirkt.

Ein weiterer Punkt, der einfach nicht diskutiert werden kann – übermäßige Imperation junger Mammisse. Bevor Sie den Alarm treffen und sich fragen: «Warum habe ich weniger Muttermilch??», Denke, nicht panik?

Laut Experten für stillende Fragen werden nur 3% Mangel an Milch haben, und die Hilfe eines Arztes ist erforderlich. 55% der Milchfrauen werden aufgrund der Tatsache, dass der Fütterungsprozess falsch organisiert ist.

Lösen eines solchen Problems hilft jedem Laktationsspezialisten. Und egal wie genug es klang, 42% der jungen Mütter haben Gespräche zum Thema «wenig, fehlende Muttermilch» – falscher Alarm. Frauen mögen einfach gerne Helden, Kopierer mit Problemen. Vielleicht klingt es rau, aber das ist eine Tatsache.

Was ist, wenn es wenig Muttermilch gibt?Wenn Sie immer noch zuversichtlich sind «Lebensmittel» Das Baby begann zu fehlen, dann denke, und ob Sie den Krümel auftragen? Tatsache ist, dass es der falsche Anfall eines Nippelkindes ist, der einen Mangel an Milch verursachen kann. Gehen Sie zu einem Spezialisten und erfahren Sie, ob Sie das Baby beim Füttern mit Brüsten geben.

Für diese Mütter, die dem Kind dazu bringen, etwas Flaschenflüssigkeit zu trinken, kann das Baby anschließend faul sein und nicht saugen. Es ist wichtig, sich richtig zu benehmen. Wenn Sie Neugeborene geben, machte er ein paar saugende Bewegungen und warf es und wartete auf eine Flasche, dann sollten Sie es nicht sofort geben. Gießen, das Baby wird den Bauch füllen, will aber nicht mehr essen. Versuchen Sie, den Krümel zu beruhigen und wiederzufahren.

Beruhigen Sie sich selbst: Wir betrachten nasse Windeln

Wenn Sie immer noch besorgt sind und sich fragen, was zu tun ist, wenn es wenig Muttermilch gibt, zählen Sie, wie oft das Kind uriniert. TRUE, diese Option ist nur für diejenigen geeignet, die keine andere Flüssigkeit verwenden, mit Ausnahme der Muttermilch.

Also, eine gesunde Krümel im Alter einer Woche, das Essen nur Muttermilch, im Durchschnitt, pisst 12 oder mehr Mal am Tag pisst. Minimale Urinierungsnummer – 6-8. Wenn Sie feststellen, dass das Neugeborene weniger als ein paar Tage hintereinander ist, braucht er Ärzte. Und Sie müssen alle Maßnahmen ergreifen, um die Laktation zu erhöhen.

Wenn das Baby-Urins 6-8 mal ist, dh die Mindestmenge, dann braucht es keinen Arzt. Es ist möglich, dass ein kleiner Milchmangel vorhanden ist, versuchen Sie, die Laktation zu stimulieren, wie beispielsweise spezielle Getränke. Nun, wenn Ihr Kind mehr als acht Mal am Tag pisst, ist es möglich, alle schlechten Gedanken wegzuwerfen und nicht mehr darüber nachzudenken, die Laktation zu erhöhen.

Für Ihre Ruhe prüfen Sie, wie viel ein Neugeborene pro Woche gewinnt. Ab der zweiten Lebenswoche sollte der Gewichtszunahme mindestens 125 Gramm sein, idealerweise 200-300.

Wenn der Krümel weniger als 500 Gramm pro Monat wählt, während Sie es bei Bedarf an der Brust anhängen, und es frisst nichts anderes als Milch, dann müssen Sie sich mit einem Spezialisten konsultieren und herausfinden, warum ein solcher kleiner Anstieg herausgefunden wird. Die Gründe können etwas sein, zum Beispiel die schlechte Verdaulichkeit von Milch oder es gibt Fehler beim Stillen.

Wenn Ihr Baby ein gutes Gewicht gewinnt, saugt es eine ausreichende Anzahl von Malen, saugt nur die Brust und ernährt sich auf die Nachfrage, und an der Rezeption in der Klinik, die Sie mit der Kontrolle durchführen, und die Krümmung weigerte sich zu essen, der Kinderarzt ist wahrscheinlich vorschreiben. Entscheidung, dass das Kind Milch fehlt.

Was ist, wenn es wenig Muttermilch gibt?Es kann jedoch eine fehlerhafte Beratung sein. Wenn die Ablehnung des Kindes von der Brust ein Single ist, und alle anderen Indikatoren sind normal, es wird empfohlen, sich mit einem stillenspezifischen Spezialisten zu konsultieren. Möglicherweise müssen Sie Anpassungen an den Fütterungsstil vornehmen.

Ich möchte das Folgende sagen. Wenn Ihr Kopf eine Frage gefallen hat, «Warum gibt es wenig Muttermilch und was man dagegen tun soll?», Dann beruhigen Sie sich dann. Um das Stillen zu etablieren, verhindert meistens kein Mangel an vollem Schlaf, Vitaminen oder leckeren Produkten und der nervösen Umgebung.

Sie haben so Angst davor, etwas zu tun, um etwas Falsches für Laktationshormone zu tun, werden nicht produziert. Seien Sie daher nicht nervös, Sie sind die beste Mutter der Welt, genießen Sie die Kommunikation mit Ihrem Krümel und Milch!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar