Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten: Anzeigenklicks: Anzeigenansichten:
Weibliche Magazin

Das Online-Magazin für Frauen

Zuhause / Schwangerschaft / Wie mit Vergiftungserscheinungen in der frühen Schwangerschaft zu tun?

Wie mit Vergiftungserscheinungen in der frühen Schwangerschaft zu tun?

/
/
/
102 Ansichten

Die besten Möglichkeiten, mit frühem toxicosis zu beschäftigen. Was hilft wirklich von Toxizität in den frühen Stadien loswerden? Tipps und Tricks

Sprechen Sie über die Vergiftungserscheinungen in der frühen Schwangerschaft. Wie man es loswerden - welche Methoden wirklich helfen? Siehe auch Sollten alle morgendliche Übelkeit bei Schwangeren sein.

Was ist die morgendliche Übelkeit?

Dies ist - eine der beliebtesten Wort in den frühen Stadien der Schwangerschaft. Es kommt auch vor, dass es beginnt, noch bevor eine Frau über die Schwangerschaft weiß.

Mit dem Beginn der Schwangerschaft bei Frauen auftritt,hormonelle Veränderungen in den Körper, und auf diesem Hintergrund toxicosis können auftreten und die Ablehnung von Produkten, die sie zu lieben verwendet. Es ist sehr selten, dass eine Frau von ihrer Schwangerschaft und war nie krank.

Wie funktioniert früh toxicosis?

Es tritt auf 1-3 Monate schwanger.

begleitet von:

  • verminderter Appetit;
  • Reduzieren des Drucks;
  • Übelkeit;
  • sabbern;
  • Blutdrucksenkung;
  • ungewöhnliche Reaktionen auf Gerüche.

Aber die Frage, warum die morgendliche Übelkeit gibt es Ärztekann immer noch nicht die genaue Antwort finden. Einige glauben, es ist eine Reaktion auf fremde Zellen in den Körper der Mutter. Andere behandeln diese Pathologie, als Manifestation einer ungesunden Leber und Magen-Darm-Trakt. Andere nennen es unregelmäßige Puls Verarbeitung, die auf das Nervensystem der Mutter aus der Eizelle kommen, die vierten behandelt diese als „Aufstand des Hormons.“

Es gibt eine gemeinsame Erklärung zu dem Thema, sagt er: toxicosis in der frühen Schwangerschaft tritt wegen Verletzung des Körpers Mechanismus der Anpassung der Frau zu einer Schwangerschaft. Auch gibt es die Behauptung, dass er vor dem Hintergrund von Erkrankungen der Schilddrüse, emotionalem Stress oder schlechter Ernährung hat.

10 mittels toxicosis verifiziert

  1. Versuchen Sie, so viel wie möglich längerer Spaziergang an der frischen Luft.
  2. Essen Sie alle 2-3 Stunden. Sie können einfach kleine Snacks halten. Der eigentliche Prozess des Kauens schlägt Übelkeit. Es kann alles andere getrocknete Früchte sind ideal, Käse.
  3. Essen Sie Lebensmittel mit hohem Protein: Fisch, Fleisch, Milch, Getreide.
  4. Hetzen Sie nicht! Nach dem Essen am besten ist es, ein wenig zu sein, entspannen und sich hinlegen für mindestens 10 Minuten.
  5. Nehmen Sie pränatale VitamineDie besten kurz vor dem Zubettgehen.

  6. Wenn Sie nicht wollen, dicht speisen, nicht mit Gewalt selbst. Ihr Körper weiß am besten, was jetzt benötigt.
  7. Vor dem Schlafengehen ist am besten Setzen Sie neben dem Bett alles von Lebensmitteln. Früchte, Nüsse, getrocknete Früchte. Um auf nüchternen Magen nicht zu aufwachen, kann es einen Anfall von Erbrechen verursachen. Welche Frucht wird nicht während der Schwangerschaft zu essen empfohlen.
  8. Trinken Mineralwasser.
  9. Im Kampf mit Übelkeit guten Helfern - jede Münzrecht. Es kann harte Bonbons, Pastillen, Pfefferminztee sein.
  10. alle Arten von säuerlich schmeckende Lebensmittel als auch gegen Übelkeit helfen. Dies kann eine Zitrone, Gurken, Grapefruit sein.

Empfehlungen der Mädchen aus den Foren zu bekämpfen toxemia

Anna

Ich begann nach 6 Wochen und endete erst13. Außerdem wird für 7-8 Wochen, die ich im Krankenhaus war, behandelt Tropfer und Injektionen. Geholfen Träne war nicht konstant, sondern nur 3-4 mal pro Tag. Hier ist also nur Geduld zu haben und zu warten, diese temporären Schwierigkeiten. In der Regel vor kurzem hörte ich die Aussage einer Frau, sagte sie, dass das Kind, es lohnt sich! Und wieder wird auf eine solche Freude, wie die Geburt eines Kindes gehen, und selbst wenn es bedeutet, dass sie alle 9 Monate werde haben toxicosis zu gehen.

Hoffnung

Meine morgendliche Übelkeit gestartet 8 Wochen (in der geburtshilflichen Wochen schriftlich) und endete am 18. ... war ruhig (dh beendet) ... nur ein Morgens stand auf, frühstückten ... und ich fing ich bei dem Gedanken: „Ich Ich hatte das Frühstück am Morgen!!!“... Bären, essen, was Sie können, sollten Sie genug Schlaf bekommen (mit Übelkeit (Erbrechen) verloren viel Kraft), viel trinken, vor allem, wenn es um die Toilette kommt (Flüssigkeit mehr kommt, als Sie verbrauchen).

Tatiana

Ich habe bis zu 13 Wochen gab es ein ständiges Gefühl von Übelkeit (Erbrechen mehrmals). Aus dem Gefühl der Übelkeit ist sehr gut morsiki unterstützt (jetzt alles, was sie nicht trinken können) und einen Keil Zitrone saugen.

Yachthafen

Ich entkam gekochte Kartoffeln mit saurer Sahne mit niedrigem Fettgehalt. Erst am Abend konnte ich einen kleinen Snack. Und Cracker waren gut - der üblicher Stock aus.

Katherine

Die moderne Medizin und weiß nicht, wie zu liefernFrau von solchen Begleit Schwangerschaft „Vergnügen“. Ich persönlich keine medizinische Therapie hat nicht geholfen, auch Akupunktur. Zustand verbesserte mich allmählich, zunächst ein wenig besser für 12 Wochen war, dann 14 mehr auf den leichten, endete es in 22 Wochen.

Erleichtert Gesundheit:
1. Diät (Suppe, Obst, Brei ...)
2. Schlaf, Ruhe
3. Neuro-seelisches Gleichgewicht.
4. Pflege und das Verständnis der Lieben und andere.

Und das hilft Ihnen, in der frühen Schwangerschaft loszuwerden toxicosis zu bekommen?

  • Facebook
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
  • stumbleupon

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Teilungshöhe wird für die klebrige Seitenleiste benötigt